WintereiherBannerbildWinterbrückeBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Hygienekonzept Rathaus - Besucherregeln

18. 01. 2021

Schutz- und Hygienekonzept

der Verwaltungsgemeinschaft Memmingerberg für die Rathäuser der Mitgliedsgemeinden

 

Das Schutz- und Hygienekonzept wird für die Verwaltungsgemeinschaft Memmingerberg sowie für die Rathäuser der Mitgliedsgemeinden (Benningen, Holzgünz, Lachen, Memmingerberg, Trunkelsberg, Ungerhausen) erlassen.

 

Allgemeine Sicherheits- und Hygieneregeln:

1.        Die Verwaltungsgemeinschaft sowie die Rathäuser sind für den allgemeinen Dienstbetrieb geschlossen. Anliegen der Bürgerinnen und Bürger können nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung weiterhin bearbeitet werden.

2.        Anfragen und Anträge, die postalisch, telefonisch oder digital erledigt werden können, sind vorrangig auf diesem Wege einzureichen.

3.        Besuchende mit einer Symptomatik, die auf eine Erkrankung an Covid-19 hindeutet (z. B. Fieber, Halsschmerzen, Husten) und Personen mit Kontakt zu Personen, welche aktuell an Covid-19 erkrankt sind, sind vom Besuch der Rathäuser ausgeschlossen.

4.        Die Besuchenden müssen eine Mund-Nase-Bedeckung während des gesamten Aufenthalts in den Rathäusern tragen.

5.        In öffentlich zugänglichen Bereichen ist von allen Personen eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen. Gleiches gilt in Büros, in welchen der Abstand von 1,5 m nicht eingehalten werden kann und keine entsprechenden Einrichtungen, wie z. B. Plexiglasscheiben, vorhanden sind.

6.        Nach dem Betreten der Rathäuser müssen sich Besuchende die Hände an den dafür vorgesehenen Desinfektionsmittelspender desinfizieren.

7.        Die Anzahl im Eingangsbereich darf 2 Personen nicht überschreiten.
Ausnahme: Personen eines gemeinsamen Haushalts.

8.        Die Kontaktdatenerfassung aller Besuchenden der Rathäuser ist zur möglichen Nachverfolgung von Infektionsketten zwingend geboten. Dieses erfolgt ausschließlich zum Zweck der Auskunftserteilung auf Anforderung gegenüber der zuständigen Gesundheitsbehörden. Die erhobenen personenbezogenen Daten (Name und Vorname, Angaben zur tel. Erreichbarkeit, Anschrift, Anliegen des Rathausbesuchs) werden vier Wochen nach dem Besuch des Rathauses datenschutzkonform vernichtet.

9.        Die geltenden Abstandsregelungen von 1,5 Metern zwischen zwei Personen sind grundsätzlich einzuhalten. Ausnahme: gleicher Hausstand

10.      Die Husten- und Niesetikette ist zu beachten.

11.      Auf Händeschütteln ist zu verzichten.

12.      Alle Toilettenanlagen der Rathäuser verfügen über Seifenspender, sodass eine umfängliche Handhygiene aller anwesenden Personen gewährleistet werden kann.

13.      An den Arbeitsplätzen der Beschäftigten sind Plexiglasscheiben installiert um sowohl sich selbst als auch die Bürger/innen effektiv vor Tröpfcheninfektionen zu schützen. Hier können die Beschäftigten auf das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung verzichten, soweit der Mindestabstand zu weiteren Personen eingehalten wird.

14.      Die Mitarbeitenden sind zum regelmäßigen Lüften ihrer Büros angehalten um die Raumluft stetig zu erneuern und so die Anzahl möglicher Krankheitserreger zu reduzieren. Eine Querlüftung wird alle 30 Minuten für die Dauer von 5 Minuten empfohlen.

 

 

Hausrecht:

Im Zusammenhang mit dem Vollzug dieses Hygienekonzeptes sind sämtliche Beschäftigte befugt, bei Verstoß gegen dieses Hygienekonzept, konsequent vom Hausrecht Gebrauch zu machen.

 

Holzgünz, 14. Januar 2021